Keller & Bodenplatten

Das Beste für Sie – Beton ist faszinierend

Wir bieten Ihnen verschiedenste Ausführungen von Bodenplatten und Kellern.

Bodenplatte

Welche Ausführung angewendet wird, hängt hauptsächlich von der Beschaffenheit des Bodens ab. Wer auf einen Keller verzichtet, kann beim Hausbau eine 5-stellige Summe sparen.

Bei einem nicht unterkellerten Haus ist das Fundament etwas aufwändiger. Nach Abtragen des Mutterbodens werden Gräben für Streifenfundamente ausgehoben. Diese müssen mindestens 80 Zentimeter, besser jedoch einen Meter tief sein, damit das Fundament im Winter frostsicher ist. Nach dem Auffüllen der Fundamentgräben wird die Bodenplatte vergossen.

Bei Häusern ohne Keller muss für die Technik im Haus eine entsprechende Ersatzfläche vorgesehen werden. Dadurch wird das Gebäude insgesamt etwas größer. Ersatz-Abstellräume hinter der Garage oder dem Carport können ebenfalls Abhilfe schaffen und sind eine Aufwertung für Ihr Haus.

Die Dämmung unter der Bodenplatte verringert den Wärmeverlust zusätzlich.

 

Mehr Platz für Freizeit & Hobby: neues Leben im Keller

In kürzester Zeit entsteht nach Ihren individuellen Wünschen und Plänen ein kompletter, wasserdichter Keller. Beim Keller kann oft auf Streifenfundamente verzichtet werden, da die Bodenplatte so tief im Erdreich ist, dass Frostschäden ausgeschlossen sind.

Zur Nutzung gibt es keine Einschränkungen. Ob Wohnen, Wellness, Fitness, Hobby, Arbeitsräume, Haustechnik oder zur Bevorratung – wir realisieren Ihre Vorstellungen.
Egal, welche Ansprüche Sie an Ihren Keller stellen, wir beraten Sie bei der Auswahl der Baumaterialien und Ausführungsart.

 

Keller für Fertighäuser:

Jeder Fertighaus-Anbieter hat seine Vorgaben für sein System. Wanddicke, Wandaufbau und Übergänge. Da ist Anpassungsfähigkeit und Erfahrung gefragt.

Seit Jahren bauen wir für verschiedene Hersteller massive Betonkeller in Fertigbauweise.

Sie bauen ein Hanghaus oder brauchen zusätzlich Wohnraum im Keller? Dann ist der gemauerte oder der wasserdichte Keller die richtige Wahl.

 

Gemauerte Keller:

Sie möchten Ihren Keller als Büro oder Spielzimmer für die Kinder nutzen?

Ein angenehmes Wohnklima schaffen Sie mit einem gemauerten Keller. Diese sind bekannt für ihre ausgleichende Wirkung bei Kälte oder Wärme und durch ihre Wärmespeichermasse.

Ihr Vorteil: zusätzliche Räume zum Wohnen. Jedoch sind diese Keller nicht überall ausführbar, je nach Bodenbeschaffenheit und Grundwasser.

Hierzu beraten wir Sie gerne.

Bei der Nutzung als Wohnraum empfehlen wir, den Keller vollständig wärmezudämmen. Dies verringert 
ebenfalls den Wärmeverlust über den Keller ins Erdreich.

 

Besonders wasserdichte Beton-Keller:

Ihr Grundstück steht im Grundwasser oder Sie möchten in jedem Fall einen wasserdichten Keller bauen?

Dann beraten wir Sie, welche Ausführungsart nach Bodengutachten nötig ist oder welche Ausführungen möglich sind.

Denn wir bauen Keller mit unterschiedlichen Anforderungen an die Wasserdichtigkeit, von „Schwarzer Wanne“ bis „Weißer Wanne“, mit Vollwärmeschutzsystem oder als reiner Nutzkeller. Je nach Ausführungswunsch.

Ihr Vorteil: Durch minimale Stoßflächen haben die Kellerwände eine glatte Oberfläche. Mit geringem Aufwand (Spachteln und Malern) können Sie Ihren Keller für Hobby, Sauna oder als Gästezimmer nutzen.

 

Teilkeller:

Ein Teilkeller kann ebenfalls helfen, die Kosten zu senken. Denn wer die gesamte Grundfläche seines Hauses nicht als Kellerraum benötigt, der kann bis zu 30% der Kosten sparen. Diese Art der Ausführung ist ebenfalls bei Bungalows zu empfehlen, da diese meist über eine sehr große Grundfläche verfügen.